Zu Besuch bei der Grünen Woche in Berlin

Das Thüringentag-Paar warb bei der Grünen Woche vom 18. bis 20. Januar gemeinsam mit Bürgermeister Ralf Hauboldt und am 23. Januar in Begleitung der Waidprinzessin Eileen I. in Berlin für den Thüringentag 2019 in Sömmerda. Hier sind einige Bilder von ihren Auftritten:

Gewinner haben Freikarten für das „Ganz schön Festival“ persönlich entgegengenommen

Sechs Eintrittskarten für das „Ganz schön Festival“ am 29. Juni 2019 mit Tom Gregory, Stefanie Heinzmann und Culcha Candela lagen am 18. Dezember im Rathaus bereit. Gedacht waren sie für die drei Gewinner der Quizze und Gewinnspiele, die die Stadt Sömmerda in Verbindung mit dem Thüringentag durchgeführt hatte.  Bei allen drei Aktionen waren jeweils zwei Karten für das Konzert zum Thüringentag als Gewinn ausgeschrieben.

Bürgermeister Ralf Hauboldt wollte als vorweihnachtliches Geschenk die Freikarten persönlich übergeben und lud die Sieger mit Begleitpersonen zur Kartenübergabe in das historische Gebäude der Stadt ein. „Die Vorbereitungen auf den Thüringentag laufen auf Hochtouren. Neben dem organisatorischen Trubel um das große Landesfest, das im nächsten Jahr vom 28. bis 30. Juni in Sömmerda stattfindet, ist das heute ein schöner vorweihnachtlicher Anlass“, so der Stadtchef bei der Ticketübergabe.

Torsten Koning erhielt als erster seine Tickets. Im vergangenen Jahr wurde ein kurzes, knackiges Motto für den Thüringentag 2019 in Sömmerda gesucht. Aus insgesamt 64 Vorschlägen entschied sich eine Jury aus Vertretern der Stadt für den von Torsten Koning vorgeschlagenen Slogan „Ganz schön Sömmerda!“. Dieser gehört auch zum Thüringentag-Logo, mit dem die Stadt für das große Landesfest wirbt.

Jeanette Altmann nahm im vergangenen Jahr zur SÖM am Stand der Stadt an einem Quiz teil. Es galt, die 13 geheimen Orte Sömmerdas herauszufinden, die auf den großformatigen Fotos bei der Messe präsentiert wurden. Dabei belegte sie den ersten Platz. „So viel Kenntnis von Sömmerda muss belohnt werden“, mit diesen Worten, verbunden mit Glückwünschen zum Gewinn, übergab der Bürgermeister die Festival-Freikarten an Jeanette Altmann.

Die von der Stadt durchgeführte Fotoaktion zum Thüringentag 2019 bei der diesjährigen SÖM sah Werner Schumann als Sieger. Mit seinem kreativen Foto aus der Fotobox gemeinsam mit seiner Familie und dem Engagement erntete er die meisten Likes auf Facebook und sicherte sich somit die Karten für das Festival.

Ein Tipp für alle, die sich das Konzert mit der A capella-Pop-Band „Die Prinzen“ am 28. Juni 2019 sowie das „Ganz schön Festival“ am 29. Juni 2019 zum Thüringentag auf keinen Fall entgehen lassen wollen: Tickets gibt es in der Tourist-Information Sömmerda sowie in allen weiteren angeschlossenen Vorverkaufsstellen des Ticketshop Thüringen und bei eventim.

Das Thüringentag-Jahr 2019 beginnt für den Stadtchef und für das Thüringentag-Paar Mitte Januar mit Auftritten auf der Grünen Woche in Berlin. Dort werden sie fleißig für den Thüringentag in Sömmerda werben.

Thüringentag 2019: Zeigen Sie uns Ihren Lieblingsplatz! – Gänsegarten an der Dreyse-Mühle (12)

Winterruhe – jetzt noch nicht. Zumal der Dezember bislang an so manchen Tagen sogar noch einmal mit Temperaturen bis zu 14 Grad und viel Sonne aufwartete. Ein Platz, um dies zu genießen, ist für Reinhard Rothe der Gänsegarten an der Dreyse-Mühle. Ein schönes Fleckchen Grün am Mühlarm der Unstrut.

Vor fünf Jahren hat Reinhard Rothe das ca. 4500 Quadratmeter große Grundstück, zu dem neben dem Garten noch ein großes Gebäude gehört, erworben. In der ehemaligen Schlosserei wurden Bäckereimaschinen unter anderem gewartet und repariert. Das langgestreckte Haus, das innen ein wenig wie eine Halle anmutet, wird von Familie Rothe für verschiedene Zwecke genutzt. Das Gebäude trägt bereits ein neues Dach. Hier und da ist noch Reparaturbedarf. Aber eins nach dem anderen, sagt Reinhard Rothe. Pläne für das Gebäude hat er noch einige.

Anders verhält es sich mit dem Gänsegarten. Das grüne Areal dient allein Erholungszwecken. Wiese, ein Sitzplatz, eine Naschhecke – das reicht aus. Sich hier ausruhen, den Gedanken freien Lauf lassen, auch mal mit der Familie oder Freunden feiern, dafür ist der Gänsegarten gut geeignet, zählt Reinhard Rothe auf. Die ehemaligen Mühlenbesitzer haben, als die Mühle noch in Betrieb war, auf dem Gelände einst Gänse gehalten – daher der Name Gänsegarten. Reinhard Rothe hatte den übrig gebliebenen Gänsen nach dem Ende des Mühlenbetriebes im Gänsegarten weiterhin ein Domizil gegeben. Unbekannt war ihm das Terrain, bevor er dessen Besitzer wurde, nicht. Der Gänsegarten befindet sich vis-á-vis seines Wohnhauses.

Am Thüringentag-Samstag im kommenden Jahr lassen Reinhard Rothe und der Rotary-Club Sömmerda, dessen Mitglied er seit dem Jahr 2000 ist, 5000 gelbe Plastik-Enten beim traditionellen Entenrennen auf dem Kanu-Kanal zu Wasser. Rennlizenzen werden dafür noch am Thüringentag-Samstag verkauft und für das Rennen, das mit einem guten Zweck verbunden ist, geworben.
Privat ist er noch ganz offen, was sein persönliches Programm zum Thüringentag betrifft. „Das ein oder andere Konzert ist ganz sicher dabei. Aber da haben wir uns noch nicht entschieden.“

Alle Lieblingsplatz-Besitzer können sich in der Tourist-Information Sömmerda, Tel. 03634 350-241, Marktstraße 1-2, in Sömmerda oder bei der Lokalredaktion der Thüringer Allgemeine, Tel. 03634 689511, melden. Dann wird ein Fototermin mit den betreffenden Personen (fotografiert werden diese an ihrem Lieblingsplatz mit den Thüringentag-Liegestühlen) und dem Fotografen vereinbart.