Im Vorfeld des Thüringentages: Kabinett der Landesregierung tagte in Sömmerda

Statt wie sonst üblich anlässlich des Sommerfestes der Thüringer Landesvertretung in Berlin tagte das Kabinett der Thüringer Landesregierung am 25. Juni in Sömmerda. „Das war uns im Vorfeld des Thüringentages wichtig“, so Ministerpräsident Bodo Ramelow in der anschließenden Pressekonferenz. Der Thüringentag vom 28. bis 30. Juni sei ein großer Bezugspunkt für die Bürger in Sömmerda und des Freistaates. Bei verschiedenen Terminen in Sömmerda habe er mitverfolgen können, mit welcher Kraft das große Landesfest hier vorbereitet werde. „Wir freuen uns auf einen spannenden Thüringentag mit vielen Highlights“, blickte der Ministerpräsident drei Tage voraus. Einer dieser Höhepunkte sei der Auftritt der Geschwister Weisheit, die in luftiger Höhe zeigen würden, welche Zeichen Thüringen setzen kann.

Gemeinsam mit dem Freistaat habe Sömmerda vieles auf den Weg gebracht, nahm der Ministerpräsident Bezug vor allem auf jüngste Entwicklungen in der Stadt. Er verwies u. a. auf die auch mit Förderung des Landes mögliche Generalsanierung des Freibades, für die zum Thüringentag der symbolische Spatenstich erfolgt.

Bürgermeister Ralf Hauboldt bezeichnete die Sitzung des Kabinetts in Sömmerda als eine Ehre für die Stadt. „Wir wollen tolle Gastgeber für den Thüringentag sein“, unterstrich das Stadtoberhaupt. Gemeinsam mit den Sponsoren, Mitarbeitern, Helfern und den Mitgestaltern des Thüringentages habe man alles getan, um ein tolles Event auf die Beine zu stellen. Im Rahmen der Kabinettsitzung in der Stadt- und Kreismusikschule hatte der Bürgermeister die Möglichkeit, das Programm des Thüringentages in Kurzfassung vorzustellen. Nun gehe es mit Volldampf in die letzten beiden Vorbereitungstage.

Mit dem Thüringentag Brot bekamen der Ministerpräsident und die Kabinettsmitglieder zwischen Sitzung und Pressekonferenz ein zu 99 Prozent aus regionalen Zutaten bestehendes Produkt aus der Bäckerei Bergmann Frömmstedt kredenzt. Juniorchef Matthias Bergmann hatte auch einige der regionalen Zulieferer für das Thüringentag Brot mitgebracht. Das Brot entstand aus der gemeinsamen Ausgangsidee von Stadt und Bäckerei Bergmann, ein regionales Produkt zum Thüringentag zu entwickeln. Der Ministerpräsident lobte auch die breite Initiative aus der Wirtschaft, die den Thüringentag mit trage. Das Thüringentag-Brot gehöre als eine Besonderheit dazu.