Thüringentag 2019 in Sömmerda: Zeigen Sie uns Ihren Lieblingsplatz! – Kulturpark in Sömmerda (22)

Beruflich ist Katrin Westphal viel unterwegs. Umso wichtiger ist es für sie, sich zumindest in den Pausen eine kleine Auszeit zu gönnen. In Sömmerda hat sie dafür bereits vor einiger Zeit einen Platz für sich entdeckt, der quasi im Stadtzentrum liegt und trotzdem ein Rückzugsort und noch dazu im Grünen ist. Die Rede ist vom Kulturpark, in dem sich auch das Grüne Klassenzimmer befindet, das vor allem auch von Schulen genutzt wird.

„Hier lässt es sich einfach gut aushalten. Besonders im Hochsommer, wenn die zahlreichen Bäume willkommenen Schatten spenden“, sieht Katrin Westphal einen der Vorzüge dieses Fleckens Grün, der für sie ihr Lieblingsplatz ist. „Von der Größe her überschaubar und zentral gelegen“, sind weitere Pluspunkte, mit denen der Kulturpark bei Katrin Westphal punkten kann. „Und man kann hier gut abschalten“, ist ihr bei den zahlreichen Terminen, die ihr Berufsleben bestimmen, wichtig.

Der Beruf bringt es mit sich, dass Katrin Westphal viel mit dem Auto unterwegs ist. Umso mehr genießt sie schon allein den Weg zu Fuß von der Goethestraße zum Kulturpark. Die in der Goethestraße ansässige Filiale der Nordthüringer Volksbank eG gehört zu den Arbeitsorten Katrin Westphals, die verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing bei der Bank zeichnet. Die Mittagspause nutzt sie gern für einen kurzen Besuch im Kulturpark. Als Naturmensch, wie sie von sich sagt, sei sie generell offen für viel Grün. „Ob Park, Wald oder Wasser – ich bin gern in meiner freien Zeit draußen.“

Dass sich im Kulturpark beim Street Food Festival zum Thüringentag Natur und Essen – als eine Form des Genusses und noch dazu in dieser innovativen Art – miteinander verbinden, freut Katrin Westphal. Das Street Food Festival auf der Meile „Thüringen genießt!“ möchte sie auf jeden Fall nutzen, um das ein und andere an den Ständen zu kosten. Am Festwochenende wird sie aber auch verschiedene andere Angebote im Thüringentag-Programm wahrnehmen und beim großen Festumzug selbst dabei sein, wenn die Nordthüringer Volksband eG eines der Umzugsbilder gestaltet.

Kulinarische Weltreise beim Street Food Festival

Schon mal Tschebureki oder Kürtöskalacs gekostet? Nein, dann bietet sich zum Thüringentag beste Gelegenheit dafür, denn beim Street Food Festival auf der Meile „Thüringen genießt!“ geht es auf kulinarische Weltreise.

An ca. 30 Ständen gibt es internationale Spezialitäten  – von russischen Teigtaschen bis hin zur spanischen Süßspeise. Und natürlich sind auch vegane Angebote dabei.

Und das alles im Kulturpark, der für das Street Food Festival das passende Ambiente bietet. Hier ist nicht nur viel Platz im Grünen für die verschiedenen Stände, sondern kann man die Leckerbissen und Getränke an der Bar, in der Lounge oder auf verschiedensten Sitzmöbeln genießen. Der perfekte Rahmen für ein sommerliches Picknick! „International essen, dabei Musik hören und einfach Spaß haben“, so beschreiben die Organisatoren Daniel Debus und Kinan Salameh das Street Food Festival und freuen sich, mit dem Angebot Teil des Thüringentages zu sein.

„Das Kulturpark-Gelände hat uns von Anfang an gefallen, hier passt alles“, so die beiden Organisatoren bei ihrem jüngsten Besuch in Sömmerda, bei dem es um Absprachen zum Street Food Festival ging. Die zwei Augsburger sind ganz angetan von Sömmerda als Stadt im grünen Herzen Deutschlands. „Wir freuen uns darauf, hier zum Thüringentag gemeinsam mit den Betreibern der Stände, die aus verschiedensten Ländern stammen, internationale Spezialitäten anbieten und damit die Gaumen der Besucher kitzeln zu können.“

Dank der freundlichen Unterstützung der Nordthüringer Volksbank eG können die Besucher auf dem Street Food Festival ein eintrittsfreies kulinarisches Highlight genießen.

Im Vorfeld des Thüringentages versprechen die Organisatoren der kulinarischen Weltreise noch die ein oder andere Aktion – etwa auch eine Verlos-Aktion –, die im Zusammenhang mit dem Street Food Festival steht.