Bundesregierung mit Präsentation beim Thüringentag

Anlässlich des 70-jährigen Jubiläums des Grundgesetzes macht die Bundesregierung auch zum Thüringentag in Sömmerda mit einer Präsentation im Stadtpark Station. Das Live-Bühnenprogramm auf dem Thüringentag bietet vor allem interessante Talkrunden mit Gästen aus Politik und Zeitgeschichte, wird in einer Pressemitteilung dazu informiert.

Des Weiteren gibt es auf der Bühne Gewinnspiele sowie musikalische Untermalung. Darüber hinaus zeigt eine Fotoausstellung mit 27 Tafeln bewegende Momente aus 70 Jahren Bundesrepublik Deutschland und ein Medientisch lädt die Besucherinnen und Besucher dazu ein, sich der Thematik interaktiv zu widmen.

Vor dem Programmzelt ist die etwa fünf Meter hohe Buchskulptur themengebend: Auf ihren LED-Buchseiten werden Auszüge aus dem Grundgesetz zitiert und durch animierte Sequenzen veranschaulicht.

Das Programm:

Freitag, 28. Juni, 14:00 – 20:00 Uhr
15:00 Uhr Dr. Ulrich Maidowski
Richter des Bundesverfassungsgerichts

Samstag, 29. Juni, 10:00 – 20:00 Uhr
11:00 Uhr Wolfgang Tiefensee Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft
13:00 Uhr Musik: Ed Prosek
14:00 Uhr Heike Drechsler, ehemalige Leichtathletin, mehrfache Olympiasiegerin im Weitsprung
15:00 Uhr Bodo Ramelow, Ministerpräsident des Freistaats Thüringen, Ralf Hauboldt, Bürgermeister von Sömmerda,
Dr. Stefan Belz, Oberbürgermeister von Böblingen, sowie Danutė Mykolaitienė aus der litauischen Stadt Kedainiai
16:00 Uhr Musik: Ed Prosek
18:00 Uhr Musik: Ed Prosek

Sonntag, 30. Juni, 10:00 – 18 Uhr
11:00 Uhr Dr. h.c. Stefan Kaufmann, Präsident des Thüringer Verfassungsgerichtshofs und Präsident des Thüringer Oberlandesgerichts a.D.
14:00 Uhr Musik: Ed Prosek
16:00 Uhr Musik: Ed Prosek

(Änderungen vorbehalten)

Foto: Christoph Müller

Thüringentag 2019 in Sömmerda: Zeigen Sie uns Ihren Lieblingsplatz! – Sömmerdaer Stadtpark (24)

Ist die zweijährige Enkeltochter bei Wünsches zu Besuch, ist für sie eine Fahrt im Bollerwagen in den Stadtpark mit Oma und Opa fast schon ein Muss. „Der schöne Spielplatz hier macht ihr und auch anderen Kindern viel Spaß“, freut sich Barbara Wünsche, wenn es der Enkeltochter hier gefällt.

Für Barbara Wünsche selbst ist der Sömmerdaer Stadtpark ihr Lieblingsplatz und das Ziel zahlreicher Fahrradtouren von Familie Wünsche, zu denen sie von der Neuen Zeit aus starten. „Am Wochenende, wenn das Wetter passt, sind wir oft hier“, erzählt Barbara Wünsche. „Eine schöne grüne Oase, wo man ein Stück weit Ruhe findet und einfach die Freizeit genießen kann.“

Als Barbara Wünsche mit ihrem Mann und den Kindern 1992 nach Sömmerda zog, führte ihr erster Spaziergang in den Stadtpark, erinnert sie sich. „Wir haben uns hier gleich zwischen dem vielen Grün, der Figurengruppe mit Rotkäppchen und dem Wolf sowie den Holzstelen mit den farbigen Handabdrücken vieler Sömmerdaer ein Stück weit heimisch gefühlt.“

Zum Thüringentag in Sömmerda wird Barbara Wünsche im Stadtpark auf der Meile „Thüringen blüht auf!“ zu finden sein. Der Thüringer Bauernverband, bei dem Barbara Wünsche beruflich tätig ist, präsentiert hier gemeinsam mit der heimischen Landwirtschaft sowie der Landjugend Thüringen die Landwirtschaftsregion Sömmerda und Thüringer Becken mit der Ausstellung historischer und moderner Technik, einer Schau mit Nutztieren und einem Infopunkt. Zudem werden gemeinsam mit dem Rassekaninchen- und Rassegeflügelzuchtverband Rassetiere präsentiert.

„Ich freue mich riesig darauf. Das Landeserntedankfest vor zwei Jahren in Sömmerda war schon eine gelungene Generalprobe für uns und die Stadt. Damals haben wir schon geübt, wie wir mit der großen Technik über die Rohrhammerbrücke in den Stadtpark kommen. Das hat alles gut geklappt“, so Barbara Wünsche bei Rückblick und Vorausschau in einem. Barbara Wünsche ist schon gespannt auf die vielen Gespräche mit den Thüringentag-Besuchern. „Wir möchten zeigen, was Landwirtschaft heißt und was eigentlich alles dahinter steckt.“

Natürlich bedeuten die Vorbereitungen und das Thüringentag-Wochenende auch einiges an Arbeit für Barbara Wünsche und ihre Kollegen, aber gemeinsam ist das zu stemmen. „Alle ziehen gut mit und zum Thüringentag ist auch die Familie noch mit im Einsatz“, blickt Barbara Wünsche auf den 28. bis 30. Juni voraus.

Für ihr ganz persönliches Thüringentag-Highlight, das Konzert mit den Prinzen, hat sich Barbara Wünsche bereits Karten gesichert. Und beim großen Festumzug am Sonntag wird man auch Barbara Wünsche unter den rund 4000 Teilnehmern sehen.

Thüringentag 2019 in Sömmerda: Zeigen Sie uns Ihren Lieblingsplatz! – Kulturpark in Sömmerda (22)

Beruflich ist Katrin Westphal viel unterwegs. Umso wichtiger ist es für sie, sich zumindest in den Pausen eine kleine Auszeit zu gönnen. In Sömmerda hat sie dafür bereits vor einiger Zeit einen Platz für sich entdeckt, der quasi im Stadtzentrum liegt und trotzdem ein Rückzugsort und noch dazu im Grünen ist. Die Rede ist vom Kulturpark, in dem sich auch das Grüne Klassenzimmer befindet, das vor allem auch von Schulen genutzt wird.

„Hier lässt es sich einfach gut aushalten. Besonders im Hochsommer, wenn die zahlreichen Bäume willkommenen Schatten spenden“, sieht Katrin Westphal einen der Vorzüge dieses Fleckens Grün, der für sie ihr Lieblingsplatz ist. „Von der Größe her überschaubar und zentral gelegen“, sind weitere Pluspunkte, mit denen der Kulturpark bei Katrin Westphal punkten kann. „Und man kann hier gut abschalten“, ist ihr bei den zahlreichen Terminen, die ihr Berufsleben bestimmen, wichtig.

Der Beruf bringt es mit sich, dass Katrin Westphal viel mit dem Auto unterwegs ist. Umso mehr genießt sie schon allein den Weg zu Fuß von der Goethestraße zum Kulturpark. Die in der Goethestraße ansässige Filiale der Nordthüringer Volksbank eG gehört zu den Arbeitsorten Katrin Westphals, die verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing bei der Bank zeichnet. Die Mittagspause nutzt sie gern für einen kurzen Besuch im Kulturpark. Als Naturmensch, wie sie von sich sagt, sei sie generell offen für viel Grün. „Ob Park, Wald oder Wasser – ich bin gern in meiner freien Zeit draußen.“

Dass sich im Kulturpark beim Street Food Festival zum Thüringentag Natur und Essen – als eine Form des Genusses und noch dazu in dieser innovativen Art – miteinander verbinden, freut Katrin Westphal. Das Street Food Festival auf der Meile „Thüringen genießt!“ möchte sie auf jeden Fall nutzen, um das ein und andere an den Ständen zu kosten. Am Festwochenende wird sie aber auch verschiedene andere Angebote im Thüringentag-Programm wahrnehmen und beim großen Festumzug selbst dabei sein, wenn die Nordthüringer Volksband eG eines der Umzugsbilder gestaltet.