Drei Tage feierte Sömmerda mit den Thüringern ein tolles Fest!

„Es ist vollbracht“, resümierte Sömmerdas Bürgermeister Ralf Hauboldt sichtlich zufrieden am Ende des Thüringentages. Rund 140.000 Besucher und Mitwirkende feierten bei drückender Hitze vom 28. bis 30. Juni einen stimmungsvollen Thüringentag.

Die hochsommerlichen Temperaturen waren für alle Beteiligten eine große Herausforderung, „die wir gemeinsam gut gemeistert haben“, so der Bürgermeister in seinem Resümee. Von den Organisatoren und Unterstützern war alles dafür getan worden, um trotz der außergewöhnlichen Wetterbedingungen den Besuchern aus nah und fern ein ereignisreiches Landesfest zu bieten.

Polizeidirektor Jürgen Loyen sprach von einem friedvollen Thüringentag mit einem störungsfreien Verlauf. Er lobte zudem die gute Zusammenarbeit mit der Stadt sowie allen Sicherheitskräften.

In dem facettenreichen dreitätigen Programm auf 12 Meilen und 8 Bühnen zum Thüringentag avancierte der Festumzug am Sonntag zum Höhepunkt. 4000 Teilnehmer zeigten in 130 Bildern die Vielfalt Thüringens. Die rund 14.000 Zuschauer an der Strecke zeigten sich begeistert von den vielen und abwechslungsreichen Motiven. Wegen der drückenden Hitze sorgten die Polizei mit einem Wasserwerfer sowie die Sömmerdaer Feuerwehr und der städtische Betriebshof mit Schläuchen für eine erfrischende Abkühlung für die Umzugsteilnehmer. Zudem reichten zahlreiche Helfer an der Umzugsstrecke den Mitwirkenden ausreichend Trinkwasser.

Auf dem gesamten Festgelände herrschte eine tolle Stimmung. So auch beim Konzert der Prinzen und dem „Ganz schön Festival!“ mit Tom Gregory, Stefanie Heinzmann und Culcha Candela. Mit Begeisterung verfolgte das Publikum ebenso die artistischen Höchstleistungen der Geschwister Weisheit®  sowie die Auftritte von Juli und Right Said Fred. Unzählige weitere Akteure trugen darüber hinaus dazu bei, den Besuchern ein unvergessliches Festerlebnis zu bieten.

Bei der Thüringentag-Staffelstabübergabe am Sonntag sprach Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow von einem großartigen Fest. Im Beisein vom Thüringentag-Paar und Bürgermeister Hauboldt reichte der Ministerpräsident den Staffelstab an den Vertreter der Stadt Schmalkalden weiter, dort findet 2021 der 18. Thüringentag statt.

Der Bürgermeister dankt allen Beteiligten des Thüringentages – den Mitarbeitern, Sponsoren, Sicherheits- und Rettungskräften, Vereinen, Verbänden, Institutionen sowie ehrenamtlichen Helfern für ihr großartiges Engagement.

Sömmerda warb beim Karnevalsumzug in Erfurt für den Thüringentag

Kräftig die Werbetrommel für Sömmerda und den Thüringentag, der vom 28. bis 30. Juni in der Kreisstadt stattfindet, hat die Sömmerdaer Vertretung mit Bürgermeister Ralf Hauboldt, dem Thüringentag-Paar sowie Mitarbeitern der Stadtverwaltung am gestrigen Sonntag als Teilnehmer beim großen Karnevalsumzug in Erfurt gerührt.

Als Startnummer 14 der insgesamt teilnehmenden 55 Gruppen und 75 Wagen im Umzug machten die Sömmerdaer mit dem Bürgermeister und dem Salzmann-Paar in einem offenen Cabriolet, das dankenswerterweise von der Senger-Kraft Gruppe zur Verfügung gestellt wurde, sowie mit den Vertretern der Verwaltung in Thüringentag-T-Shirts, -hüten, dem großen roten Thüringentag-Knopf sowie Luftballons mit dem Thüringentag-Logo auf sich aufmerksam. Die närrische Gruppe aus dem Sömmerdaer Rathaus verteilte jede Menge Flyer zum Thüringentag, zum Konzert mit dem Prinzen am 28. Juni sowie dem „Ganz schön Festival“ mit Tom Gregory, Stefanie Heinzmann und Culcha Candela am 29. Juni. Versehen waren die Flyer mit süßem Wurfmaterial von der Sparkasse Mittelthüringen und der Sömmerdaer Energieversorgung GmbH.

Die Sömmerdaer Delegation verbreitete wie auch die anderen Umzugsteilnehmer eine super Stimmung auf der rund 2,5 Kilometer langen Umzugsstrecke vom Juri-Gagarin-Ring bis zum Domplatz, die tausende Zuschauer säumten.

Team Stadtverwaltung wirbt beim Karnevalsumzug Erfurt für Thüringentag in Sömmerda

Es ist mitten in der Faschingszeit und das Organisationsteam des Thüringentages bindet die fünfte Jahreszeit mit in die Werbung für den Thüringentag in Sömmerda, der vom 28. bis 30. Juni stattfindet, ein.

Auch der Faschingsclub Rot-Weiß Sömmerda e. V. (FCR) hat den Thüringentag in sein diesjähriges Programm mit eingebaut. Unter dem Faschingsmotto „Wir sind ganz schön Sömmerda, der FCR wird 70 Jahr“ feiert der Faschingsclub mit einer großen, närrischen Geburtstagsparty sein 70-jähriges Bestehen im Thüringentag-Jahr.

Zur Weiberfastnacht am 28. Februar setzt der FCR traditionell zum Sömmerdaer Rathaussturm an. Zuvor können sich alle Närrinnen und Narren ab 11:11 Uhr das bunte Programm des FCR und die Büttenrede des Bürgermeisters auf dem Marktplatz anschauen bzw. anhören. Und eines ist gewiss: So einfach geben Bürgermeister und Verwaltung den Rathausschlüssel und die Kasse nicht her und haben sich zur Verteidigung wieder Unterstützung geholt.

Am Sonntag, dem 03. März, folgt dann der große Karnevalsumzug in Erfurt. Eine Delegation der Stadtverwaltung Sömmerda ist mit der Startnummer 14 beim karnevalistischen Zug durch die Landeshauptstadt dabei und wird dort für den Thüringentag werben. In einem Mercedes-Cabrio, dankenswerterweise von der Senger-Kraft Automobile GmbH zur Verfügung gestellt, werden das Thüringentag-Paar und Bürgermeister Ralf Hauboldt die Spitze der närrischen Fußgruppe aus dem Sömmerdaer Rathaus bilden.

Die Sparkasse Mittelthüringen und die Sömmerdaer Energieversorgung unterstützen die Teilnahme der Sömmerdaer Abordnung beim Karnevalsumzug in Erfurt mit der Bereitstellung von Wurfmaterial.

Die Teilnehmer aus der Kreisstadt freuen sich auf zahlreiche Zuschauer auch aus der hiesigen Region an der Festumzugsstrecke.