Thüringentag 2019 in Sömmerda: Zeigen Sie uns Ihren Lieblingsplatz! – Sömmerdaer Stadtpark (24)

Ist die zweijährige Enkeltochter bei Wünsches zu Besuch, ist für sie eine Fahrt im Bollerwagen in den Stadtpark mit Oma und Opa fast schon ein Muss. „Der schöne Spielplatz hier macht ihr und auch anderen Kindern viel Spaß“, freut sich Barbara Wünsche, wenn es der Enkeltochter hier gefällt.

Für Barbara Wünsche selbst ist der Sömmerdaer Stadtpark ihr Lieblingsplatz und das Ziel zahlreicher Fahrradtouren von Familie Wünsche, zu denen sie von der Neuen Zeit aus starten. „Am Wochenende, wenn das Wetter passt, sind wir oft hier“, erzählt Barbara Wünsche. „Eine schöne grüne Oase, wo man ein Stück weit Ruhe findet und einfach die Freizeit genießen kann.“

Als Barbara Wünsche mit ihrem Mann und den Kindern 1992 nach Sömmerda zog, führte ihr erster Spaziergang in den Stadtpark, erinnert sie sich. „Wir haben uns hier gleich zwischen dem vielen Grün, der Figurengruppe mit Rotkäppchen und dem Wolf sowie den Holzstelen mit den farbigen Handabdrücken vieler Sömmerdaer ein Stück weit heimisch gefühlt.“

Zum Thüringentag in Sömmerda wird Barbara Wünsche im Stadtpark auf der Meile „Thüringen blüht auf!“ zu finden sein. Der Thüringer Bauernverband, bei dem Barbara Wünsche beruflich tätig ist, präsentiert hier gemeinsam mit der heimischen Landwirtschaft sowie der Landjugend Thüringen die Landwirtschaftsregion Sömmerda und Thüringer Becken mit der Ausstellung historischer und moderner Technik, einer Schau mit Nutztieren und einem Infopunkt. Zudem werden gemeinsam mit dem Rassekaninchen- und Rassegeflügelzuchtverband Rassetiere präsentiert.

„Ich freue mich riesig darauf. Das Landeserntedankfest vor zwei Jahren in Sömmerda war schon eine gelungene Generalprobe für uns und die Stadt. Damals haben wir schon geübt, wie wir mit der großen Technik über die Rohrhammerbrücke in den Stadtpark kommen. Das hat alles gut geklappt“, so Barbara Wünsche bei Rückblick und Vorausschau in einem. Barbara Wünsche ist schon gespannt auf die vielen Gespräche mit den Thüringentag-Besuchern. „Wir möchten zeigen, was Landwirtschaft heißt und was eigentlich alles dahinter steckt.“

Natürlich bedeuten die Vorbereitungen und das Thüringentag-Wochenende auch einiges an Arbeit für Barbara Wünsche und ihre Kollegen, aber gemeinsam ist das zu stemmen. „Alle ziehen gut mit und zum Thüringentag ist auch die Familie noch mit im Einsatz“, blickt Barbara Wünsche auf den 28. bis 30. Juni voraus.

Für ihr ganz persönliches Thüringentag-Highlight, das Konzert mit den Prinzen, hat sich Barbara Wünsche bereits Karten gesichert. Und beim großen Festumzug am Sonntag wird man auch Barbara Wünsche unter den rund 4000 Teilnehmern sehen.